Sie sind hier: Jugendarbeit / Aktuelles

WICHTIGE INFO
Ab sofort werden wir alle Berichte, egal ob Bereitschaft, Jugendrotkreuz oder Die Strick Damen über unseren BLOG publizieren. Unser Blog erreichen Sie unter: https://blogdrknussbaum.wordpress.com
Bleiben Sie auf dem laufenden über Ihren Ortsverein.

 

 

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Jugendrotkreuz Nußbaum.Schauen Sie einfach mal hin und wieder vorbei und sehen Sie was es neues gibt.

Viel Spaß
Die Jugendleitung

7. Juni 2017

GW-San Kieselbronn in der Jugendstunde vorgestellt!

 

Am 7. Juni 2017 war die Kieselbronner Bereitschaft zu Gast beim JRK Nussbaum. Diese zeigten uns ihren GW-San (Gerätewagen Sanität). Dies ist ein Einsatzfahrzeug im Katastrophenschutz, welches Material zum Errichten und Betreiben eines Behandlungsplatzes geladen hat oder/und auch umfangreiches Material mitführt, um direkt im Schadensgebiet effektiv Hilfe leisten zu können.

 

Viele Fragen wurden gestellt, welche mit großer Geduld der Kieselbronner beantwortet wurden.

 

Auch wurde der KTW (Krankentransportwagen) von uns Nußbaumern den interessierten Kindern vorgestellt. Dieses Fahrzeug wird vorwiegend im Rettungs- und Sanitätsdienst von der Nußbaumer Bereitschaft bei Notfällen in Neulingen eingesetzt.

 

Alles konnte unter entsprechender Anleitung angefasst und sogar ausprobiert werden. So z.B. wurde die Trage aus dem KTW heraus- und wieder hineingeschoben, der Rettungsrucksack wurde eingehend begutachtet und Fragen zu dem verschiedenen medizinischen Zubehör gestellt.

 

Insgesamt war es wieder einmal eine sehr interessante Jugendstunde.

 

Ganz herzlicher Dank gilt unserem Kieselbronner Team, die sich immer wieder bereit erklären, uns durch solche Aktionen oder auch beim Schminken beim Kinderferientag zu unterstützen.

Gruppenfoto JRK

3. Juni 2017

Erdbeerfest am 03. Juni 2017 auf dem Erdbeerfeld der Familie Fellmann in Nussbaum

Am 03. Juni fand zum ersten Mal bei herrlichem Sommerwetter ein Erdbeerfest in Nussbaum statt. Neben der Bereitschaft mit dem Verkauf von Weißwürsten, Grillfleisch, Bratwürsten und abends dem Betrieb der Bar und den Strick Damen mit dem Verkauf Ihrer selbstgestrickten und –gehäkelten Utensilien sowie von Kaffee und Kuchen haben auch unsere Kids vom Jugendrotkreuz selbständig einen Stand betrieben.

 

Wir haben frische Crêpes gebacken und unsere kleine und große Kundschaft durfte sich aussuchen, ob sie diese lieber mit Nutella oder mit Apfelmus bestrichen haben wollten, mit Zucker und Zimt bestreut oder mit klein geschnittenen Erdbeeren vernaschen wollten. Es wurden die tollsten Variationen, wie z.B. Erdbeeren mit Nutella, oder Erdbeeren mit Zucker und Zimt, bestellt. Des Weiteren haben wir frisch zubereitete Erdbeershakes sowie eine leckere alkoholfreie Erdbeerbowle zum Genießen angeboten.

Unsere kleinen und großen Helfer waren mit Feuereifer dabei, die Erdbeeren schön klein zu schneiden, die Füllung der Crêpes vorzunehmen, Erdbeerbowle sowie Erdbeershake auszuschenken, frischen Teig für die Crêpes zu fertigen. Auch haben sie die Kasse selbständig betrieben.

 

Zudem hatten wir Kindern die Möglichkeit geboten, sich zu beschäftigen. Vorhanden waren Hüpfseile, Indiaka, Wurfspiele . Auch für die kleinen Künstler war gesorgt. Sie konnten vorhandene Mandalas ausmalen oder einfach einen Erdbeerkorb aus Pappkarton basteln.

 

Des weiteren wurden Kids geschminkt, was auf großes Interesse gestoßen ist.

 

Der Spaß kam auch nicht zu kurz. So wurden gegen Ende beim Aufräumen noch ein paar kleinere Wasserschlachten durchgeführt. Trocken blieb dabei keiner, auch nicht der, der zufällig in der Nähe mit dabei stand.

 

Es war ein super Samstag und es schreit förmlich nach Wiederholung.

 

Vielen Dank nochmals an alle kleinen und großen fleißigen Helfer, die zum Aufbessern unserer Jugendrotkreuz-Kasse beigetragen haben!

Die Kids hatten viel Spaß an den Zubereitungen

Mai 2017

Überraschung beim JRK

Eine Überraschung für die Kids vom Jugendrotkreuz Nußbaum gab es bei der letzten Jugendstunde am Mittwoch 24.05.2017. Die Kinder erhielten ein JRK-Shirt. Das Besondere daran: auf der Rückseite ist ihr Maskottchen, der Gecko JOSHI.

Voller Begeisterung und Freude wurden die T-Shirts natürlich gleich angezogen und voller Stolz den Eltern nach der Jugendstunde präsentiert.

Wir freuen uns schon jetzt, die T-Shirts bei unseren nächsten Veranstaltungen, Ausflügen und Turnieren anzuziehen. 

Samstag, 13.05.2017

Am 13. Mai 2017 fand in Nußbaum das 14. Albert-Haag-Turnier statt. Es waren 17 Gruppen angemeldet. Das erste Mal auch 7 Jugend-Rotkreuz-Gruppen ab einem Alter von 6 Jahren. Das Nußbaumer JRK nahm mit 2 Gruppen zu je mind. 6 Teilnehmern daran teil. 

Das Wetter war super schön und unsere JRK´ler waren sehr, sehr aufgeregt, aber auch sehr euphorisch auf das, was ihnen bevorstehen würde. Nach der Einteilung der 2 Gruppen ging es dann, im Schlepptau von je 2 voll beladenen Bollerwägen mit Getränken, Keksen, Rucksäcken, Jacken und EH-Material, getrennt voneinander von Station zu Station. Insgesamt hatten wir 7 Erste-Hilfe-Stationen und 7 mit Spiel und Spaß zu bewältigen. Eine Station war kombiniert mit EH und Spiel. Und an einer hatte jede Gruppe die Möglichkeit, ein für den Kreisverband gemeinsames Maskotten zu entwerfen. Die Auswertung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. 

Bei der Ersten Hilfe waren z.B. die Versorgung einer bewusstlosen Person durch die stabile Seitenlage, das Erkennen und Versorgen einer Person mit Schlaganfall, ein Arbeitsunfall mit Strom und ein Fahrradunfall zu behandeln. Auch bei theoretischen Fragen haben sie sehr gut abgeschnitten, dafür, dass wir vieles noch gar nicht durchgenommen hatten. 

Bei den Spielen wurden  u.a. Enten gefischt, in der Gruppe Skigelaufen, kleine „Würstchen“ mussten durch den „Heimlichhandgriff“ in Eimer gezielt, auf einer Dartscheibe mussten bestimmte  Felder getroffen werden und vieles mehr. 

Insgesamt war vieles für unsere Kids  eine große Herausforderung und für die Kleineren zum Teil nicht immer ganz einfach! Hier würden wir kindergerechte Änderungen für das nächste AHT wünschen. Jedoch haben sie alle Stationen mit Bravour bestanden. Selbst die Erste-Hilfe-Aufgaben wurden von ihnen – obwohl wir erst seit Januar diesen Jahres mit EH angefangen hatten zu üben – hervorragend bewerkstelligt. 

Wir hatten alle sehr viel Spaß und wir als JRK-Teamer sind sehr, sehr stolz auf unsere Kinder/Jugendlichen und freuen uns schon auf das nächste Turnier.

 

Text und Bild: JRK Nußbaum

April 2017

Vier Mitglieder des DRK Ortsvereins Nussbaum wurden an drei Wochenenden erfolgreich zu Gruppenleiter für das im letzten Jahr neu gegründete Jugendrotkreuz ausgebildet. Zwei Wochenenden verbrachten sie dabei im Haus des Jugendrotkreuzes in Kirchheim/Teck und das letzte Lehrgangswochenende fand in der Internationalen Jugendherberge in Stuttgart statt. 

Mit 17 weiteren angehenden Gruppenleiter/innen aus ganz Baden-Württemberg wurden ihnen durch zwei Ausbilder verschiedene JRK relevante Themen vermittelt. Themen wie: die Struktur des DRK und JRK sowie seine Aufgaben; die Rolle des Gruppenleiters; Aufsichtspflicht und Schutzauftrag sowie die Kinderrechte und das Jugendschutzgesetz; Öffentlichkeitsarbeit; Planung und Gestaltung der Gruppenstunden, Ausflügen oder Freizeiten; die Grundlagen der Kommunikation; Umgang mit Konflikten und Problemen; Hygieneverordnung und vieles mehr standen auf dem Programm.

Sowohl durch Vorträge als auch in Gruppen- und Projektarbeiten wurden die Themen erarbeitet und erlernt. Anhand verschiedener Fallbeispiele  und Erfahrungsberichten konnten sich die Gruppenleiter untereinander und mit ihren Teamern austauschen. 

Es waren sehr interessante und auch lernintensive Wochenenden, aus denen Danny, Thorsten, Melanie und Anette viel mitgenommen haben und freuen sich weiterhin auf eine schöne Zeit mit ihren Kids beim JRK Nussbaum.

Mittwoch, 15.02.17

Am Mittwoch, 15.02.2017, fanden im Jugendrotkreuz Nußbaum Wahlen statt.

Für die Durchführung waren der Kreisjugendleiter, Kai Jambor, und Marica Bauer, auch Mitglied vom Kreisjungendausschuss, anwesend.

 

Als Jugendleiter stand Danny Rieth zur Wahl (er hat bereits vor einigen Jahren die Ausbildung zum Gruppenleiter absolviert).

 

Die anwesenden 15 Kinder wählten durch Ankreuzen auf einem Stimmzettel Danny Rieth als ihren Jugendleiter, welcher die Wahl zufrieden annahm. 

 

Als stellvertretender Jugendleiter standen gleich zwei Kandidaten zur Auswahl. Anette und Thorsten Peter ließen sich für diese Position aufstellen, doch nur einer konnte gewählt werden. Und so mussten sich die Kids in einer geheimen Wahl für einen der beiden entscheiden. Es war für die Kinder eine schwere Entscheidung. Voller Spannung warteten alle darauf, bis die Stimmen von Kai und Marica ausgezählt waren. In einem knappen Wahlkampf siegte letztendlich Thorsten mit 8 zu 7 Stimmen und nahm die Wahl mit Freude an.

 

Doch damit war es noch nicht zu Ende, denn es stand noch eine weitere Wahl auf dem Programm: die Wahl der Jugendsprecher/in. 

 

Ebenfalls in einer geheimen Wahl konnten die Kids ihre Jugendsprecher/in und ihren Jugendsprecher, sowie deren Stellvertreterin und Stellvertreter wählen. 

 

Jasira Kehrhahn wurde Jugendsprecherin und Vivien Brasdat ihre Stellvertreterin. Zum Jugendsprecher wurde Fabian Schall und als sein Stellvertreter Andre Neuhaus gewählt. 

 

Die Aufgabe eines Jugendsprechers ist, dass man verantwortlich die Interessen der anderen Kinder vertritt. Zudem ist man der erste Ansprechpartner für die Kinder bei Problemen untereinander oder mit den Gruppenleitern. Ebenso hilft und unterstützt der Jugendsprecher die Gruppenleiter z.B. bei der Organisation und Durchführung von Ausflügen und Veranstaltungen. Der Stellvertreter übernimmt bei Abwesenheit des Jugendsprechers dessen Aufgabe. Wir gratulieren dem neuen Jugendleiter und seinem Stellvertreter, der Jugendsprecherin und dem Jugendsprecher, sowie deren Stellvertreter für ihr neues Amt und wünschen eine erfolgreiche Amtsperiode mit viel Spaß und Freude.

 

(Text und Fotos: Melanie Dinkler)

Bild M. Dinkler

Mittwoch, 04.01.17

Bild: L. Vollmar

Zum Auftakt des Jugendrotkreuz im neuen Jahr, am 04.01.17, wurde den Kindern und Jugendleitern ein gehäkeltes Maskottchen übergeben. In der letzten Jugendstunde 2016 wurde das JRK Nußbaum Maskotten, ein Gecko, auf den Namen JOSHI getauft. 

Nun gleich im neuen Jahr wurde dem JRK von den Strick Damen, eben dieser Gecko, als gehäkelte Version übergeben. Andrea Vollmar, Nadja Rößger und Nicole Poppe von den Strick Damen übergaben das Maskottchen gleich zu Stundenbeginn an die anwesenden Kinder und Jugendleiter, die sich sehr darüber freuten. 

Eine gelungene Überraschung für alle anwesenden, die von dem Projekt nichts wussten. 
"Wir hatten uns schon überlegt, wie wir ein echtes Maskottchen machen können" war von den Jugendleitern zu hören, die das Geschenk dankbar annahmen. 

Der selbst gehäkelte Gecko, ist nach der Vorlage des bisher nur als Grafik bestehenden Maskottchens, gehäkelt worden und hat eine Lebensgröße von ca. 40cm.

Nach alter Tradition, müssen die Nußbaumer JRKler jetzt gut auf Ihr Maskottchen JOSHI aufpassen, sollte dieser mal von einer anderer JRK Gruppe, bei z.B. einem Wettkampf oder Ausflug erbeutet werden, müssen die Nußbaumer den Gecko, in Form eines Grillfestes für die andere Gruppe, auslösen.

Nach der Übergabe ging es dann für die Kids mit einem Kinoabend, bei dem Sie viel Spaß hatten, weiter. 

Bild: L. Vollmar

Mittwoch 21.12.2016

Das Jahr neigt sich nun langsam dem Ende. In einem kleinen Rückblick zeigt sich für uns, dass wir dieses Jahr schon so einiges erlebt und gemeistert haben.

 

Angefangen bei der Planung, Organisation und Durchführung des Kinderferientags beim DRK Nussbaum.  Hier haben wir den Kindern einen ersten Einblick in die Arbeit beim Roten Kreuz gegeben und sie konnten einige Erste Hilfe Maßnahmen üben.

 

Bei unserem Informationsabend für Eltern und Kinder am 13.10. zeigten wir den Anwesenden unsere Pläne fürs Jugendrotkreuz. 

In den anschließenden Jugendstunden wurden dann der Notruf und die stabile Seitenlage fleißig geübt. Aber auch das Anlegen eines Verbandes oder die Geschichte des Roten Kreuzes standen auf dem Programm. 

 

In einer der Stunden wurden für den Nikolausmarkt in Nussbaum Popcorngirlanden und Weihnachtskarten gebastelt und von einigen der Kinder am eigenen JRK-Stand verkauft. 

Am Mittwoch 21.12.2016 hatten wir nun unsere letzte Jugendstunde für dieses Jahr. Die Kinder wählten hier den Namen unseres Maskottchens: JOSHI soll der kleine grüne Gecko heißen. Danke an alle, die uns hierfür Namensvorschläge gegeben haben.

 

Im Anschluss gab es für die Kinder dann noch eine kleine bunte Überraschung.  Aus dem Erlös vom Nikolausmarkt haben wir ein Schwungtuch mit 5m Durchmesser gekauft, welches gleich ausgepackt und mit voller Begeisterung ausprobiert wurde.

 

Auch die Eltern haben sich zum Mitmachen animieren lassen und hatten sichtlich genauso viel Spaß wie die Kids. Mit einer Trinkschokolade und ein paar Keksen fand der Abend und das Jahr einen ruhigen und gemütlichen Ausklang. 

Es war ein schönes Jahr. Vielen Dank an alle, die uns tatkräftig unterstüzt haben. Vielen Dank für die Spenden und das entgegengebrachte Vertrauen der Eltern.

 

Wir wünschen Ihnen allen schöne Weihnachtstage, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2017. Wir freuen uns schon auf das neue Jahr und sind gespannt, was es alles bringt.

Euer Jugendleiterteam

Mittwoch, 23.11.2016

Die inzwischen 3. Jugendstunde des JRK Nussbaum wurde gestern absolviert.

Anwesend waren 18 sehr kreative Kinder und Jugendlichen! Es wurden tolle Weihnachtskarten mit sehr viel Fantasie und Ideen gebastelt. Glitzersterne, Knöpfe, Stanzwerkzeug, Pinsel, Scheren, Kleber wechselten intensiv die Hände der kleinen - großen Künstler. Die – zum Glück abwaschbaren - Fingerfarben fanden nicht nur den Weg auf die Karten. Großes Interesse bestand auch an der vom Kreisverband freundlicherweise überlassenen Popcornmaschine! Das dort lecker hergestellte Popcorn wurde zu Popcornketten verarbeitet und das ein oder andere Korn fand auch den Weg in den einen oder anderen Mund – nicht nur der Kinder! Auch wurden sogenannte „Knalltüten“  - bestehend aus leeren Klopapierrollen umwickelt mit bunten Servietten - gebastelt. Diese wurden sodann mit kleinen Süßigkeiten gefüllt


All diese Dinge werden auf dem 

Nikolausmarkt in Nussbaum am 02. Dezember 2016 ab 17 Uhr zum Kauf angeboten.

Der Ertrag kommt dem JRK zu Gute. Wir wollen damit mit den Kindern und Jugendlichen eines der vielen Dinge unternehmen bzw. kaufen, die auf unserer Wunschliste stehen!

Wir freuen uns jetzt schon sehr auf Euer/Ihr zahlreiches Kommen!

Wieder einmal ging die Jugendstunde viiiiiiiiel zu schnell zu Ende!
Allen hat es sehr großen Spaß gemacht- den Kleinen wie den Großen!

Ihr JRK Team

Donnerstag 13.10.2016

Am Donnerstagabend trafen sich in unseren Räumlichkeiten ca. 40 Erwachsene und Kinder um das Jugedleiterteam und das Konzept des Jugendrotkreuz Nußbaum kennenzulernen.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Ortsverein Vorsitzenden Marcus Lansche und dem stellv. Bürgermeister Reiner Roth konnte sich das Team um Danny, Anette, Thorsten und Melanie selbst vorstellen.
In einer Präsentation führten Melanie und Anette durch das geplante Konzept und erklärte den Eltern und Kindern wie sich die Jugendstunden gestallten werden.

Den Eltern wurden auch noch wichtige Informationen auf den Weg gegeben wie es z.B. mit der Mitgliedschaft ist, das kein Mitgliedsbeitrag erhoben wird, das die Kinder Versichert sind etc.  
Interessiert hörten alle Gäste den Rednern zu.Nach einer kurzen offenen Fragerunde wurde dann auch noch durch die Jugendleitung Andrea, Nadja und Marcus mit kleinen Geschenken überrascht da sich diese im besonderen Maße eingesetzt hatten.

Durch das Küchenteam um Andrea, Ute und Björn wurde an diesem Abend auch noch leckere selbstgemachte Snacks angeboten, die von allen gerne angenommen wurde.

Nach der Veranstaltung wurden noch viele Gespräche durch die JRK-Leitung mit den Anwesenden Eltern und auch Kindern geführt.

Wir alle sind nun gespannt auf die erste Jugendstunde am Mittwoch, 26.10.2016 um 18:00 Uhr in der Bergstaße 15/1 in Nußbaum

Auch hier laden wir alle Kinder und Jugendlichen ab 6 Jahren aus ganz Neulingen ein. Ihr seid alle herzlich willkommen zu uns in die JRK-Jugendstunde zu kommen und mitzumachen.


Hier einige Pressestimmen:

Quelle: Pforzheimer Zeitung 15.10.2016
Quelle: Pforzheimer Kurier 15.10.2016

Montag, 29.08.2016

Nach dem Planen ist vor dem Planen....

Nach dem erfolgreich ausgerichtete Kinderferientag traf sich die angehende Jugendleitung mit Danny, Melanie, Anette & Thorsten gleich wieder, um mit Vollgas die JRK Eröffnung am 13. Oktober 2016 zu planen.

Bei der Sitzung wurde aber auch über den Kinderferientag resümiert sowie Termine abgesprochen und künftige Aktionen geplant. 

"Es gibt immer viel zu Tun und zu Planen, aber es macht uns sehr viel Spaß!" war das Credo der Vier.

Da alle Jugendleiter des neuen Teams anwesend waren, wurde die Gelegenheit gleich genutzt, um ein paar aktuelle Fotos zu machen. 

Wir freuen uns auf euch und fiebern gespannt der Eröffnung des JRK in Nußbaum für Kinder ab 6 Jahren aus Neulingen am 13. Oktober 2016, 18:00 Uhr in unserem DRK-Haus entgegen.

Dienstag, 09.08.2016

Basic - RUD - Workshop für die JRK-Leitung in Nußbaum

 

Am Dienstag, 09.08.2016 hat sich die Jugendleitung und ein einige Mitglieder der Bereitschaft des DRK Ortsvereins Nußbaum unter Aufsicht der RUD-Experten und Jugendleiter des DRK Ortsvereins Kieselbronn zu einer kleinen Schminkstunde in den Nußbaumer DRK Räumlichkeiten getroffen.

 

Nach einer kurzen Einführung durch die Gäste aus Kieselbronn in diversen Materialien und die verschiedenensten Schminkfarben, wurde fleißig geübt. Von Schnittwunden über Schürfwunden bis zu Verbrennungen und Verbrühungen wurde alles ausprobiert was in der kurzen Zeit möglich war. Die Basics der Realistischen Unfalldarstellung wurde von den 5 Nußbaumer OV Mitgliedern mit viel Interesse aufgenommen und gleich in praktischen Beispielen umgesetzt.

 

Das Grundwissen ist nun ausreichend vorhanden um kleinere Verletzungsmuster eigenständig "schminken" zu können und die Basics weitergeben zu können. 

 

Beim Jugendrotkreuz lernen die Kinder, die Wunden wie z.B. Schnittwunden, Schürfwunden oder Verbrennungen zu schminken und wie diese anschließenden zu verarzten sind.

 

Vielen Dank Matze und Angie vom DRK OV Kieselbronn für den lehrreichen und spaßigen Abend!

 

 

Text/Bilder: Melanie Dinkler