Sie sind hier: Jugendarbeit / Jugendleitung

Melanie

 

Name: Melanie Dinkler
Alter: 30 Jahre
Familienstand: verheiratet

 

Beweggründe: Ich war als Kind selbst im JRK Nussbaum und will diese Zeit nicht missen müssen. Wir lernten viel wie z.B. Erste Hilfe leisten und RUD  (realistische Unfalldarstellung). Aber auch Spiel und Spaß standen auf dem Programm.Dieses Wissen möchte ich nun an andere Kinder weitergeben, gemeinsam mit ihnen arbeiten und die schöne Zeit genießen. 

 

 

Danny

 

Name: Danny Rieth
Alter: 37 Jahre
Familienstand: ledig

 

Beweggründe: Ich bin schon immer mit der Jugend verbunden, da ich schon als Kind in das Jugendrotkreuz eintrat und von da an dem Rot-Kreuz treu geblieben bin. Damals lernte ich schon, dass es wichtig ist, auch als Jugendlicher Erste-Hilfe zu beherrschen und wieviel Spaß es machen kann. Dieses Wissen will ich jetzt den Kindern und Jugendlichen weitervermitteln mit genau dem gleichen Spaß, wie ich es vermittelt bekommen habe.

 

 

Thorsten

 

Name: Thorsten Peter
Alter: 48 Jahre
Familienstand: Verheiratet

 

Beweggründe: Bereits vor einigen Jahren habe ich Jugendarbeit in Nordrhein-Westfalen betrieben. Dort habe ich u.a. Jugendfreiheiten zur Kriegsgräberpflege nach Holland durchgeführt. Es hat mir unheimlich Spaß gemacht, mit den Kindern und Jugendlichen Sinnvolles und Nützliches mit Spaß zu verbinden. Seit diesem Jahr habe ich meine 4-wöchige Ausbildung als Rettungshelfer absolviert und freue mich, mein bereits angeeignetes Wissen und das Neu erlernte an die Kinder von Nußbaum, Bauschlott und Göbrichen mit Spiel und Spaß weiter geben zu können!

 

 

Anette

 

Name: Anette Peter
Alter: 49 Jahre
Familienstand: verheiratet

 

Beweggründe: Ich selbst bin zwar erst 2011 über den Notfallnachsorgedienst (Betreuung von Menschen in Krisensituationen) in den OV Nußbaum eingetreten. Aber ich habe sehr schnell bemerkt, dass jede Hand und jede Tätigkeit in einer Notlage Menschenleben retten kann. Und je früher dass man damit beginnt, es zu erlernen, umso sicherer geht sie einem von der Hand. Und diese Sicherheit möchte ich den Kindern von Neulingen  mit viel Spaß vermitteln.