Wir_in_Neulingen_GÖ_A4_HP_Bauschlott.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Unsere DNA
  2. Neulingen unsere DNA
  3. Bauschlott

Bauschlott

Bauschlott, mit 3270 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2018)[5], ist der Größte, der drei Ortsteile von Neulingen und wurde 1071 als „Buslat“ im Lorscher Codex erstmals erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte hatten die Klöster Hirsau, Gottesaue, Maulbronn und die Dominikanerinnen aus Pforzheim hier ihren Besitz. Von 1532 bis 1540 ließ Ritter Eglof von Wallstein ein Wasserschloss mit vier Türmen bauen. Auf dessen Fundamenten errichtete Friedrich Weinbrenner 1806 bis 1809 das heutige Landschloss im Auftrag des badischen Großherzogs Carl Friedrich (das Schloss ist heute in Privatbesitz). In Bezug auf das Schloss nennt man die Bauschlotter auch „Grofen“ (Grafen).

Quelle: Wikipedia

Bilder
© Achim Rüdiger/DRK Nußbaum

Auf den Bildern zu sehen ist:

  • Kirche in Bauschlott
  • Fachwerkhaus am Anger
  • Schloß Bauschlott